Tür

Eine Tür oder eine Türe. wie es im ober- und mitteldeutschen heißt, ist eine Einrichtung zum Schließen einer Öffnung in einer Wand, in einer Mauer, in einem Durchgang oder in einem Einstieg. Größere Exemplare werden auch als Tor bezeichnet. Kulturgeschichtlich bedeutsam sind Bronze- oder Kassettentüren.

Eine Tür ermöglicht die Abgrenzung von Innen- und Außenräumen gegen anderer Außenbereiche oder Räumlichkeiten, bei der die Durchgangsmöglichkeit erhalten bleibt. Um Räume unzugänglich zu machen, werden Schlösser verbaut, mit denen die Türen verschlossen werden können. Außer der optischen Gestaltung bestimmen auch Schall- und Wärmeschutz sowie die Erfüllung weiterer baulicher Anforderungen und Bestimmungen wie Rauchschutz, Strahlenschutz bei (Röntgenräumen) oder Brandschutz sowie die mechanische Sicherheit die Ausführung und Konstruktion der Türen. Solche Zusatzfunktionen können auch durch Einlagen in das Türblatt, zusätzliche Abdichtungen zwischen Türblatt und Türrahmen oder durch die Abfolge mehrerer Türen erreicht werden. Aus früheren Jahrhunderten sind Klöntüren bekannt, bei denen bei Bedarf auch nur der obere Flügel geöffnet werden kann.

Das Wort Tür ist seit dem 8. Jahrhundert bekannt und kommt vom mittelhochdeutschen „tür(e)“.