Diele

Diele bezeichnet:

  • einen Hausflur, Vorsaal, Vorraum oder ein Vorzimmer
  • davon abgeleitet Räume bei verschiedenen lokalen Bauformen in der traditionellen Architektur:
  • eine Deele (Niederdeutsch) bezeichnet den größten Raum in einen norddeutschen Hallenhaus
  • das städtische Dielenhaus mit einer großen, oftmals über zwei Geschosse reichenden hohen Diele, die einen beträchtlichen Teil des Gebäudes einnimmt
  • in einem niederdeutschen Bürgerhaus oftmals den größten Raum, der zugleich auch als Wohnraum, Werkstatt und Verkaufsraum genutzt wurde; am Ende der Diele befand sich meistens eine offene Feuerstelle
  • ein 12 bis 35 mm starkes Brett für Verschalungen und als Fußbodenbelag, siehe Dielenboden
  • in Eisdiele ein Speiseeisgeschäft
  • einen Vorläufer der Guillotine
  • Diele (Weener), ein Ortsteil der Stadt Weener im Landkreis Leer, Niedersachsen